Jobperspektive für die Generation 60plus: Als Alltagshelfer Senioren & andere Hilfebedürftige unterstützen 5/5 (2)

Es gibt viele Gründe, weshalb Menschen im Alter von 60plus auf Jobsuche gehen: Einige möchten im Rentenalter nicht untätig sein und eine sinnvolle Aufgabe übernehmen. Andere haben ihren Job verloren und benötigen Überbrückungsmöglichkeiten bis zur Pensionierung.

Doch auch finanzielle Sorgen aufgrund niedriger Renteneinnahmen sind keine Seltenheit mehr. Laut Bertelsmann Stiftung ist bereits jeder Fünfte im Rentenalter von Altersarmut betroffen. Das Geschäftsmodell von Careship kann hier Abhilfe schaffen und Menschen im Alter von 60plus einen lukrativen Nebenjob vermitteln.

© Adobe Stock, Robert Kneschke

Careship ermöglicht es, auch nach Renteneintritt oder bei Jobverlust im hohen Alter einer Tätigkeit auf Kleingewerbebasis nachzugehen, indem es Arbeitssuchenden Alltagshelferjobs vermittelt. Alltagshelfer leisten Senioren und anderen Hilfebedürftigen Gesellschaft, übernehmen Einkäufe, Haushaltsaufgaben, begleiten zum Arzt u.v.m. Der Job ist zeitlich flexibel, der Stundenlohn beträgt 17,50 Euro. Der Anteil an Menschen, die über den Renteneintritt hinaus arbeiten, hat sich laut Statistischem Bundesamt in den letzten 10 Jahren verdoppelt. Zwei Drittel dieser Erwerbstätigen nutzen die Möglichkeit eines Zuverdienstes, um ihre Rente aufzustocken. Auch Careship vermerkt einen Anstieg an pensionierten Bewerbern: Aktuell sind ca. 25% aller Alltagshelfer älter als 60 Jahre.

Organisatorische Voraussetzungen für eine erfolgreiche Vermittlung der Arbeitskräfte an die Kunden sind die Anmeldung eines Kleingewerbes und die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses ohne Eintrag. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich unsere älteren Alltagshelfer besonders durch Zuverlässigkeit und Empathiefähigkeit auszeichnen. Denn sie sind nah an der Lebenswirklichkeit unserer Kunden dran und meist langfristig loyale Begleiter“, so Salome Isanovic, COO von Careship. „Über das Renteneintrittsalter hinaus gebraucht zu werden, ist ein erfüllendes Gefühl und die Dankbarkeit unserer Kunden hoch.“

Interessenten können sich auf der Webseite bewerbung.careship.de/60plus bewerben oder bei Fragen eine E-Mail an bewerbung@careship.de senden.

 

Quelle: Careship / Care Companion GmbH

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er Ihnen gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Übergang in den Ruhestand verstärkt Belastung durch Wohnkosten

Der Anteil des Einkommens, der für die Wohnkosten aufgebracht werden muss, steigt für alle Haushalte, wenn der/die Haupteinkommensbezieher*in in den Ruhestand geht. Allerdings gibt es […]

LIVVING Filmportrait: Hanne – Tierschutz und Headbanging sorgen für ein erfülltes Leben mit 81!

81 Jahre alt und voller Energie – das ist Hanne. Die Mutter von 7 Kindern betreibt seit vielen Jahren in Straubing eine Rock- und Metal-Kneipe […]

Gesetzliche Änderungen: So bleibt das Erben und Vererben von Immobilien weiter steuerfrei

Eigenheimbesitzer und -besitzerinnen kommen irgendwann an den Punkt, sich Gedanken darüber zu machen, was mit ihrer Immobilie nach ihrem Tod geschehen soll.