Cohousing und Wohnen in Wohnanlagen

Wohnen im Alter mit Gleichgesinnten

Wohnen in den eigenen vier Wänden und gleichzeitig Teil einer Gemeinschaft sein – das ist das Konzept von Co-Housing.
Alle Bewohner leben auf einem gemeinsamen Grundstück, jedoch jeder in der privaten Wohnung oder dem eigenen Haus. Geteilt werden aber zahlreiche Einrichtungen wie z. B. Büros, Werkstätten, Gemeinschaftsküchen, Fitnessräume oder auch Außenflächen und Fahrzeuge. Auch Haushaltshilfen und Pflegedienste lassen sich gemeinschaftlich einfacher organisieren. Grundidee ist zum Einen das soziale Miteinander. Aber auch Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Aspekt, denn das Teilen spart Geld und Ressourcen.

LIVVING Podcast #7 Astrid Franz: Von Premium-Wohnanlage bis WG – wie wollen die neuen Alten wohnen?


Wo können Senioren so lange wie möglich selbstbestimmt und mit hoher Lebensqualität leben? Welche neuen Wohnformen sind gefragt?

LIVVING Podcast #4 Stefanie Lippelt-Mayenfels: Freyenstein statt Altenheim – neues Leben in der Prignitz

Wie mit Eigeninitiative und neuen Ideen die Prignitz attraktiver Lebensraum für alte & junge Menschen aus Berlin und Brandenburg wird.

Trendstudie: Zukünftige Seniorengenerationen wollen urban, individuell und selbstbestimmt wohnen

Die Anforderungen an das urbane Leben im Alter verändern sich deutlich. Individualität und Selbstbestimmung werden für künftige Seniorinnen und Senioren relevanter. Vor diesem Hintergrund müssen […]

Filmtipp Reportage „37 Grad“: Seniorenheim oder Wohnprojekt? Neustart mit 60+

Nicht einsam, sondern in Gemeinschaft im Rentenalter leben: Alternative Wohnprojekte gibt es immer mehr. Das Passende zum richtigen Zeitpunkt zu finden, ist aber schwer. Zwei [...]