Paar vor dem Haus

Pflege-WG auf dem Bauernhof: Pflegebauernhof bietet Wohnen im Grünen mit Familienanschluss 4.47/5 (17)

Die Nachfrage nach individuellen Wohnangeboten im Alter ist groß. Nicht allein sein, Unterstützung bekommen und Anschluss finden: Das wünschen sich viele Menschen mit Blick in die Zukunft. Familie Müller in Brilon hat ihren Hof auf Green Care umgestellt.

19 Menschen haben dort ein neues Zuhause und in der Hofgemeinschaft ein Lebensmodell fürs Alter gefunden. Alle benötigen Unterstützung im Alltag, sechs von ihnen sind pflegebedürftig. „Ich hätte nie zu träumen gewagt, dass es so kommt, wie es jetzt ist. Ich habe langsam angefangen. 2004, im Herbst habe ich im Obergeschoss die erste WG mit drei Personen eröffnet. Auf meine klitzekleine Anzeige ‚WG auf dem Bauernhof sucht Mitbewohner‘ haben sich über vierzig Leute gemeldet“, erzählt Andrea Müller, die Hausherrin von den Anfängen.

Paar vor dem Haus
Andrea und Theo Müller vermieten Zimmer und kleine Wohnungen auf ihrem Pflegebauernhof. © Andrea und Theo Müller

Pflegebauernhöfe bieten besondere Form des betreuten Wohnens

Die Nachfrage nach kleinen Wohneinheiten und dem Angebot für verschiedene Hilfen im Alltag ist seitdem noch stark gestiegen. Pflegebauernhöfe bieten eine besondere Form des betreuten Wohnens. Interessenten werden Mieter auf dem Bauernhof. Zu Miet- und Nebenkosten, kommt eine monatliche Betreuungspauschale hinzu. Dafür stehen Ansprechpartner*innen und Unterstützung im Alltag zur Verfügung – in einer familiären Atmosphäre. Die Familien auf dem Hof kümmern sich um die Mieter*innen. Weitere Leistungen im Haushalt wie z.B. Kochen oder Putzen können einzeln hinzugebucht werden. Pflegeleistungen werden von einem ambulanten Pflegedienst aus der Umgebung erbracht. Dieser ist frei wählbar und die Kosten werden dort direkt abgerechnet.

„Ich hab‘s so gemacht, wie ich es mir auch vorstellen würde, im Alter. Es sollte mehr davon geben!“: Andrea Müller ist von ihrem Model überzeugt und teilt ihre Erfahrungen, um den Aufbau von Höfen wie ihrem zu unterstützen gern mit interessierten Nachahmern, Studierenden mit Forschungsaufträgen und Kommunen. Langfristig möchte sie den Austausch in einem Netzwerk zwischen Pflegebauernhöfen fördern.

Wohnen im Alter auf dem Bauernhof:
Nachfrage steigt

Das Angebot ist in Deutschland noch knapp. Etwa 25 solcher Projekte gibt es derzeit. Das Wohnangebot auf dem Bauernhof zählt zu den Aktivitäten, die als Green Care bezeichnet werden. Es sind Angebote, die die Ressourcen der Höfe für die Menschen und ihr Wohlbefinden nutzen, und damit die körperliche und seelische Gesundheit fördern. Natur, Pflanzen, Tiere und die traditionellen Bauernhäuser ermöglichen ein Mehrgenerationenwohnen mit viel Abwechslung in einem familiären Umfeld.

Sinnvolle Nutzung leerstehender Gebäude im ländlichen Raum

Durch die Vermietung von Wohnraum auf dem Bauernhof können leerstehende Gebäude sinnvoll genutzt werden. Die Struktur im ländlichen Raum wird erhalten. In der Landwirtschaft lebende Familien erhalten dadurch ein zusätzliches Eingekommen. So engagieren sich Pflegebauernhöfe für die Gemeinschaft.

 

Weiter Informationen & Anbieter:

Rund um das Thema Wohnen im Alter erhalten Ratsuchende Informationen und Unterstützung bei der compass pflegeberatung. Sie berät und informiert kostenfrei und unabhängig zu allen Themen rund um die Pflege und Versorgung unter der kostenfreien Servicenummer 0800 – 101 88 00. Weitere Informationen finden Sie auch im Netz auf dem Pflege Service Portal www.pflegeberatung.de.

Die compass private pflegeberatung GmbH berät Pflegebedürftige und deren Angehörige telefonisch, per Video und auf Wunsch auch zu Hause gemäß dem gesetzlichen Anspruch aller Versicherten auf kostenfreie und neutrale Pflegeberatung (§ 7a SGB XI sowie § 37 Abs. 3 SGB XI). Die telefonische Beratung steht allen Versicherten offen, die aufsuchende Beratung sowie die Beratung per Videogespräch ist privat Versicherten vorbehalten.

compass ist als unabhängige Tochter des PKV-Verbandes mit rund 600 Pflegeberaterinnen und Pflegeberatern bundesweit tätig. Die compass-Pflegeberaterinnen und -berater beraten im Rahmen von Telefonaktionen sowie zu den regulären Service Zeiten zu allen Fragen rund um das Thema Pflege.

 

Text: compass private pflegeberatung GmbH

War dieser Beitrag hilfreich? Hat er Ihnen gefallen?

Das könnte Sie auch interessieren:

Übergang in den Ruhestand verstärkt Belastung durch Wohnkosten

Der Anteil des Einkommens, der für die Wohnkosten aufgebracht werden muss, steigt für alle Haushalte, wenn der/die Haupteinkommensbezieher*in in den Ruhestand geht. Allerdings gibt es […]

LIVVING Filmportrait: Hanne – Tierschutz und Headbanging sorgen für ein erfülltes Leben mit 81!

81 Jahre alt und voller Energie – das ist Hanne. Die Mutter von 7 Kindern betreibt seit vielen Jahren in Straubing eine Rock- und Metal-Kneipe […]

Gesetzliche Änderungen: So bleibt das Erben und Vererben von Immobilien weiter steuerfrei

Eigenheimbesitzer und -besitzerinnen kommen irgendwann an den Punkt, sich Gedanken darüber zu machen, was mit ihrer Immobilie nach ihrem Tod geschehen soll.