Michaela Hansen lehnt Lächelnd an einer Wand neben einer Landkarte mit markierten Standorten

LIVVING Podcast mit Michaela Hansen: Abenteuer Granny Aupair – als Leihoma die Welt entdecken

Kultureller Austausch mal anders: Wie Frauen mit Lebenserfahrung international Familienanschluss finden

Die Kinder sind aus dem Haus? Der Ruhestand ist zu langweilig? Es fehlt an Abwechslung und neuen Kontakten? Eine Weltreise kommt aus finanziellen Gründen nicht infrage?
Die Lösung könnte ein Granny-Aupair-Aufenthalt im Ausland sein!

Michaela Hansen, Gründerin von Granny Aupair, stellt uns in dieser Podcast-Folge ihr Konzept vor, das es Frauen 50+ ermöglicht, als Leihgroßmütter die Welt zu bereisen. Ob als Aupair in einer Familie, als Gesellschafterin oder als Freiwillige in einem sozialen Projekt – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Michaela Hansen spricht über die Entstehung ihrer Idee, die Vorteile dieses Austauschs und was es braucht, um als Granny loszulegen. Freuen Sie sich auf eine Episode, die inspiriert und zeigt, wie Frauen mit Lebenserfahrung neue Welten für sich entdecken können.

Valerie S. sitzt in Gambia mit Kindern im Kreis am Strand bei einem sozialen Projekt
Valerie S. in Gambia in einem sozialen Projekt, Fotografin: Marion Döring

Einige wichtige Erkenntnisse aus unserem Interview mit Michaela Hansen über Granny Aupair:

Finanzielles und Verpflegung

Obwohl die Grannys kein Gehalt für ihren Einsatz erhalten, gewährleisten die Familien freie Kost und Logis, und in manchen Fällen wird ein Taschengeld oder die Beteiligung an den Reisekosten ausgehandelt. Die Form der Entlohnung richtet sich ganz nach den Vereinbarungen zwischen der Granny und der aufnehmenden Gastfamilie.

• Aufgaben und Erwartungen
Grannys beteiligen sich nicht nur an der Kinderbetreuung, sondern sind auch Teil des Familienalltags. Je nach Abstimmung mit der Familie können das Kochen, Begleiten zu Freizeitaktivitäten oder leichte Haushaltstätigkeiten dazugehören. Vielseitigkeit und eine offene Kommunikation über Möglichkeiten und Grenzen sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

• Bedeutung von Sprachkenntnissen
Zwar ist Englisch die am meisten gefragte Sprache, dennoch sind gute Sprachkenntnisse keine absolute Notwendigkeit. Viele der suchenden Familien sprechen Deutsch oder haben einen deutschsprachigen Hintergrund, was den Umgang erleichtert.

• Der Schlüssel liegt in der Lebenserfahrung
Statt junge, oft überforderte Aupairs können reife, weltgewandte Frauen Familien im Ausland unterstützen – und das mit der Weisheit und Gelassenheit des Alters.

• Tausendfach bewährt weltweit

Tausende Grannies haben bereits den Schritt mit Granny Aupair ins Ausland gewagt und waren in über 50 Ländern im Einsatz – von Tasmanien bis hin zu den Seychellen.

Anna S. mit Kindern auf einer Wiese mit heruntergefallenen Blättern, mit welchen die Kinder sie spaßig bewerfen
Anna S. in den USA (Foto: Privat)
Hannelore B. steht auf eine großen Stein in den Bergen der Schweiz mit drei Kindern in den Armen
Hannelore B. war in der Schweiz (Fotografin: Claudia Richarz)

In unserem Interview geht es u.a. um Fragen wie:



  • An wen richtet sich Granny Aupair?
  • Welche Kriterien müssen Grannies und Gastfamilien erfüllen?
  • Wie sieht der Vermittlungsprozess aus?
  • Wie unterstützt Granny Aupair die Frauen dabei, sich auf ihre Zeit im Ausland vorzubereiten, vor allem, wenn sie zum ersten Mal längere Zeit von Zuhause weg sind?
  • In welchen Ländern ist Granny Aupair besonders beliebt, und gibt es Unterschiede in der Nachfrage nach Grannies weltweit?
  • Wie wichtig Rolle sind Sprachkenntnisse bei der Vermittlung, und wie gehen Sie mit Sprachbarrieren um?
  • Wie sieht die ideale „Granny Aupair“ aus? Gibt es bestimmte Fähigkeiten oder Erfahrungen, die besonders wertvoll sind?
  • Was würden Sie Frauen über 50 raten, die überlegen, ob Granny Aupair das Richtige für sie ist?

Weitere Infos:

Zur Webseite von Granny Aupair, dem preisgekrönten, internationalen, viersprachigem Onlineportal. www.granny-aupair.com

Hier geht es zum Buch „Als Granny Aupair in die Welt“ * von Michaela Hansen: https://amzn.to/3wUCHAF

Michaela Hansen lehnt Lächelnd an einer Wand neben einer Landkarte mit markierten Standorten
Michaela Hansen (Fotograf: Arne Weychardt)

LIVVING Podcast anhören!

Interview mit Michaela Hansen:
Abenteuer Granny Aupair – als Leihoma die Welt entdecken

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Spotify laden

Das könnte Sie auch interessieren:

LIVVING Podcast mit Elke Schilling: Mit dem Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter


Einfach mal reden: Warum Gespräche sogar Leben retten können! In dieser Podcast-Episode geht es um ein Thema, das viele Menschen gerne verdrängen: Einsamkeit im Alter.

LIVVING Podcast mit Karin Brünnemann: Analog-Astronautin landet Ende 50 auf Sizilien

Warum Sizilien der ideale Ort zum älter werden und für Remote Work ist? Weil „Dolce Vita“ und die positive Einstellung zum Alter das Leben schöner […]

LIVVING Podcast mit Andrea von Steht: Campervan, Comer See, Chancen – Neustart mit 50+

Wie eine Eventmanagerin in Hamburg alles aufgab und alleine mit ihrem Hund in den Süden zog

LIVVING Podcast mit Christian Kuppig: Kann Immobilien-Teilverkauf unsere Rentenlücke schließen?

Wie können wir in unserem Haus wohnen bleiben und trotzdem im Alter genug Geld zum Leben haben?

LIVVING Podcast mit Astrid Franz: Von Premium-Wohnanlage bis WG – wie wollen die neuen Alten wohnen?


Wo können Senioren so lange wie möglich selbstbestimmt und mit hoher Lebensqualität leben? Welche neuen Wohnformen sind gefragt?

LIVVING Podcast mit Susanne Ackstaller: Auf das Leben! Gibt es Glück und Lebensfreude auch über 50?

Warum ein ehrlicher Blick auf das Älterwerden nötig ist und wie Zufriedenheit mit Herausforderungen wächst.