Gründerin von Silbernetz, Elke Schilling © Gordon Welters

LIVVING Podcast mit Elke Schilling: Mit dem Silbernetz gegen Einsamkeit im Alter


Einfach mal reden: Warum Gespräche sogar Leben retten können!

In dieser Podcast-Episode geht es um ein Thema, das viele Menschen gerne verdrängen: Einsamkeit im Alter.

Dabei hat dieses gesellschaftliche Problem gravierende soziale, gesundheitliche und auch wirtschaftliche Folgen. Denn derzeit sind in Deutschland rund acht Millionen Menschen ab 60 Jahren von Einsamkeit oder Isolation betroffen.

Wir sprechen darüber mit Elke Schilling, die sich mit diesem wachsenden gesellschaftlichen Phänomen besonders gut auskennt. Sie ist Jahrgang 1944 und Gründerin von Silbernetz, einem Gesprächsangebot für einsame ältere Menschen ab 60 Jahren, die niemanden haben, mit dem sie reden können.

Der gemeinnützige Verein Silbernetz e.V. wurde 2016 in Berlin gegründet. Seit März 2020 ist die kostenlose Hotline bundesweit geschaltet und täglich von 8 bis 22 Uhr erreichbar. Dass in fünf Jahren bereits über 600.000 Anrufe eingegangen sind, zeigt, wie wichtig dieses Angebot für die Allgemeinheit ist.

Das Silbernetz braucht Unterstützung durch ehrenamtliche Hilfe und Spenden!

Was uns an Elke so beeindruckt, ist ihr Mut und ihre Kraft, unermüdlich für das Projekt Silbernetz zu kämpfen. Denn obwohl sie für ihre Initiative bereits mehrfach ausgezeichnet wurde – unter anderem mit dem Verdienstorden des Landes Berlin – befindet sich das Silbernetz derzeit in einer schwierigen finanziellen Situation, da Spenden und Fördergelder ausbleiben. Das Silbernetz ist daher dringend auf ehrenamtliche Hilfe und auf Spenden angewiesen!

In unserem Interview geht es aber auch Elkes neues Buch mit dem Titel „Die meisten wollen einfach mal reden.“ Für uns eine der besten Publikationen zum Thema Einsamkeit im Alter. Denn Elke erzählt darin nicht nur von ihren Erfahrungen aus den Gesprächen bei Silbernetz, sondern sie zeigt auch konkrete Wege auf, wie wir als Gesellschaft diese Einsamkeit bekämpfen können.

Mann von Silbernetz vor PC sitzend mit Headset, organisiert Telefonate © Silbernetz Paul Schaerf
Silbertelefon: ein offenes Ohr für Senior*innen zum „einfach mal Reden“ © Silbernetz Paul Schaerf
Seniorin lächelnd auf dem Sofa sitzend mit dem Telefon am Ohr telefonierend © Silbernetz Paul Schaerf
Seniorin im Gespräch mit Silbernetz-Freund*innen © Silbernetz Paul Schaerf

Was macht das Silbernetz?

Silbernetz bietet ein dreistufiges Angebot für Menschen ab 60 Jahren mit Einsamkeitsgefühlen. Anonym, vertraulich und kostenfrei.

  • Silbertelefon: Täglich von 8-22 Uhr finden Senior*innen unter 0800 4 70 80 90 ein offenes Ohr zum „einfach mal Reden“.
  • Silbernetz-Freund*innen: Für regelmäßige persönliche Telefongespräche werden interessierte Senior*innen mit Ehrenamtlichen vernetzt, die dann einmal pro Woche für ein persönliches Gespräch anrufen.
  • Silberinfo: Silbernetz gibt deutschlandweit Informationen zu Basisangeboten der Altenhilfe in Ländern und Kommunen an die Anrufenden am Silbertelefon.
Seniorin lächelnd mit Telefon in der Hand am Ohr, sitzend auf einem Sofa © Silbernetz Paul Schaerf
Seniorin am Telefon im Gespräch mit Silbernetz-Freund*innen © Silbernetz Paul Schaerf

Im Interview mit Elke Schilling geht es um Fragen wie:



    • Was war deine Motivation, Silbernetz zu gründen?
    • Auf welche Weise unterscheidet sich Einsamkeit bei älteren Menschen von Einsamkeit in anderen Lebensphasen?
    • Warum ist das einfache Bedürfnis, „einfach mal reden“ zu wollen, so entscheidend für das Wohlbefinden älterer Menschen?
    • Welche praktischen Strategien schlägst du vor, um Einsamkeit im Alter entgegenzuwirken?
    • In deinem Buch kritisierst du auch die Altersdiskriminierung in unserer Gesellschaft.
      Was ärgert dich besonders?
    • Wie wichtig ist die Rolle der Freiwilligen bei Silbernetz, und was motiviert Menschen dazu, sich zu engagieren?
    • Was würdest du Menschen über 60 raten, die sich einsam fühlen oder jemanden kennen, der unter Einsamkeit leidet?
    • Welche Botschaft möchtest du der Gesellschaft hinsichtlich des Umgangs mit Einsamkeit und Isolation älterer Menschen vermitteln?
    • Wie siehst du die Zukunft von Silbernetz? Was wünschst du dir?
    • Was sind deine persönlichen Pläne?
Gründerin von Silbernetz, Elke Schilling © Gordon Welters
Gründerin von Silbernetz, Elke Schilling © Gordon Welters

LIVVING Podcast anhören!

Interview mit Elke Schilling:
Mit dem Silbernetz gegen die Einsamkeit im Alter

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Spotify laden

Das könnte Sie auch interessieren:

Sabine Stengel: Neue Wohnformen und der Umgang mit dem Tod

Was Sterbebegleitung, Radieschenlisten und das Wohnen im neuen generationsübergreifenden Wohnprojekt Lichtenrader Revier miteinander zu tun haben.

Buchtipp: Die meisten wollen einfach mal reden. Strategien gegen Einsamkeit im Alter

Elke Schillings Buch bietet eine umfassende und einfühlsame Auseinandersetzung mit dem Thema Einsamkeit.

LIVVING Podcast mit Michaela Hansen: Abenteuer Granny Aupair – als Leihoma die Welt entdecken

Kultureller Austausch mal anders: Wie Frauen mit Lebenserfahrung international Familienanschluss finden

LIVVING Podcast mit Karin Brünnemann: Analog-Astronautin landet Ende 50 auf Sizilien

Warum Sizilien der ideale Ort zum älter werden und für Remote Work ist? Weil „Dolce Vita“ und die positive Einstellung zum Alter das Leben schöner […]

LIVVING Podcast mit Andrea von Steht: Campervan, Comer See, Chancen – Neustart mit 50+

Wie eine Eventmanagerin in Hamburg alles aufgab und alleine mit ihrem Hund in den Süden zog

LIVVING Podcast mit Christian Kuppig: Kann Immobilien-Teilverkauf unsere Rentenlücke schließen?

Wie können wir in unserem Haus wohnen bleiben und trotzdem im Alter genug Geld zum Leben haben?